KMU.DIGITAL 2.0: Auftakt mit Digitalem Frühstück für Update der Digitalisierung in Österreich

Hausherr Dietmar Csitkovics informierte die interessierten Besucher von den KMUs aus der Region über die neuen Fördermöglichkeiten im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0.
Hausherr Dietmar Csitkovics informierte die interessierten Besucher von den KMUs aus der Region über die neuen Fördermöglichkeiten im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0.

KMU.DIGITAL 2.0 als große Chance

Mit einem kurzen Rückblick auf die erste Auflage von KMU digital aus den beiden Vorjahren startete Geschäftsführer Csitkovics seine Ausführung. Insgesamt 150 Beratungen führten allein die zertifizierten Berater der pan-IT im Rahmen dieser Fördermöglichkeit seitens der Wirtschaftskammer und des zuständigen Ministeriums durch. Somit kann bei der Neuauflage dieser Förderung auf reichhaltigen Erfahrungswerten aufgebaut und Chancen noch besser erkannt werden. Aus den Beratungen der letzten beiden Jahre kristallisierten sich eindeutige Trends heraus. So vor allem die digitale Präsenz der Unternehmen allgemein, Datenschutz, Social Media in allen Facetten, CRM-Systeme und Testimonials.

Bereits Ende 2017 und Anfang 2018 kristallisierten sich im Rahmen von KMU digital 1 digitale Trends heraus, die nun im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0 auch in ihrer Umsetzung gefördert werden.
Bereits Ende 2017 und Anfang 2018 kristallisierten sich im Rahmen von KMU digital 1 digitale Trends heraus, die nun im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0 auch in ihrer Umsetzung gefördert werden.

Der Hauptfokus wird nun im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0 auf die drei Kernbereiche „Digitales Marketing“, „IT-Security und Datenschutz“ und um „Prozess-Optimierung und Geschäftsmodelle“ gelegt. Praktisch bedeutet das für die Herausforderungen von einem großen Teil der KMUs im digitalen Zeitalter, dass eine digitale Kundendatenbank mit daraus resultierendem Marketing, digitale Sicherheit und die möglichst ökonomische Nutzung von Technologien und Prozessen heute fast schon unverzichtbar geworden sind.

Am Anfang war der Text. Und der Text ist digital geworden. Deutlich mehr als ein Drittel der Nutzer kann sich ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen.
Am Anfang war der Text. Und der Text ist digital geworden. Deutlich mehr als ein Drittel der Nutzer kann sich ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen.

pan-IT als Partner bei KMU.DIGITAL 2.0

In einer Überleitung zeigte Dietmar Csitkovics dann auf, wie denn nun die Verantwortlichen der KMUs schon ab morgen „digital anpacken“ können – und die pan-IT dabei maßgeblich unterstützt:

  • Mit einer digitalen Kundendatenbank lassen sich gezielte Marketingmaßnahmen umsetzen.
  • Sicherheit für die Zukunft bedeutet, dass ich aus meiner Datensicherung möglichst rasch meine Daten wiederherstellen kann.
  • Wie nutze ich die Technologien und Prozesse in meinem Unternehmen am effektivsten, um Zeit und Kosten zu sparen? Was beschäftigt uns am meisten? Haben wir alles was wir brauchen?

Um genau diese Fragen in einem ersten Schritt ganz individuell für das eigene Unternehmen abzuklären, steht am Anfang des Förderungsprozesses eine Status-Analyse. Hier wird gemeinsam mit einem zertifizierten Berater der pan-IT der aktuelle Status der Online-Präsenz eruiert. Daraus resultiert ein Aufzeigen des Ist-Standes sowie erste Empfehlungen für konkrete Maßnahmen.

Was sagen unsere Kunden?

Wir freuen uns, mit der pan-IT einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unsere Digitalisierungsstrategie definieren, priorisieren und umsetzen werden. Die von pan-IT organisierten Workshops waren sehr gut vorbereitet und brachten uns ein gutes Stück unseren Zielen näher. Wir freuen uns auf eine weitere, gute Zusammenarbeit.

Referenzen Herold Bewertung für pan-IT
Katzbeck Fenster GmbH | Mag. Michael Eigruber
CTO - Herold.at

Bitrix wird bei uns für die Dokumentation und Kommunikation zum Thema Datenschutz genutzt. In verschiedenen Ansichten zum DSGVO-Projekt und offenen Aufgaben haben wir offene Themen im Blick.

Christian Oppitz | Rubner Holzbau GmbH
Christian Oppitz | Rubner Holzbau GmbH
Geschäftsführer

Super gemacht, aktuelle Infos in kurzer Zeit gemütlich rübergebracht. Freu mich auf ein Wiedersehen ...

Referenzen Google Bewertung für pan-IT
Schlosserei Scheiber | Thomas Scheiber
Inhaber - Google-Bewertung

Dieser für die Förderung notwendige Startschuss beläuft sich auf € 500,-, wovon allerdings im Rahmen von „KMU.DIGITAL 2.0“ ganze € 400,- von der Wirtschaftskammer und dem Wirtschaftsministerium als Förderung refundieret werden. Entscheidungsträger von KMUs erhalten also hier bereits um effektiv € 100,- ein qualitativ hochwertiges Feedback zum Ist-Zustand mit Empfehlungen für erste konkrete Maßnahmen zu den drei Themen digitales Marketing, digitale Sicherheit und digitale Prozesse.

Die interessierten Wirtschaftstreibenden der KMUs bekamen bei der pan-IT einen exakten Fahrplan präsentiert, um die Förderung möglichst rasch zu erhalten und die Maßnahmen umzusetzen.
Die interessierten Wirtschaftstreibenden der KMUs bekamen bei der pan-IT einen exakten Fahrplan präsentiert, um die Förderung möglichst rasch zu erhalten und die Maßnahmen umzusetzen.

Erstmals auch Förderung der konkreten Umsetzung und der „freien Berufe“

Fortsetzung findet dieses 3-stufige Fördermodell dann in einer konkreten Strategie-Beratung, bei der 50 % gefördert werden. Das entspricht beachtlichen € 1.000,- Förderung pro Segment. Die drei Segmente setzen sich – wie bereits angeführt – aus den 3 Kernbereichen „Digitales Marketing“, Digitale Sicherheit“ und „Digitale Prozesse“ zusammen. Sofern Bedarf besteht, kann hier ein Unternehmer die Förderung der € 1.000,- in jedem der drei Bereichen in Anspruch nehmen. Bei dieser Strategie-Beratung werden gemeinsam die optimalen Schritte erarbeitet, um das vordefinierte Ziel möglichst exakt zu erreichen. Insgesamt stehen alleine schon in den ersten beiden Bereichen der Förderung – also der Status-Analyse und der Strategie-Beratung – bis € 4.000,- an Fördergeldern zur Verfügung.

Erstmals wird im Rahmen von KMU.DIGITAL 2.0 auch die konkrete Umsetzung von Projekten gefördert. Und zwar mit 30 % bis maximal € 5.000,- Förderung für Projekte mit einem Gesamtvolumen zwischen € 5.000,- und € 20.000,-. Hier werden gemeinsam mit der pan-IT Ziele und Meilensteine definiert. Vorhandene Ressourcen, Partner und Hersteller von Hard- und Software werden miteinbezogen, um mittelfristige Erfolge sicher zu stellen. Die Umsetzung betrifft auch die Begleitung der Prozessentwicklung im Projekt und liefert somit Ergebnisse, die Ihre Prozesse verbessern und Ihr Unternehmen langfristig erfolgreich machen. Neben Gewerblichen Unternehmen kommen diesmal auch „freie Berufe“ wie Ärzte, Steuerberater, Architekten oder Ärzte in den Genuss der Förderung.

Vor und nach der kurzen Präsentation des Förderprogrammes gab es bei einem gemütlichen Frühstück angeregte Gespräche im „Sonnenland Teamspace“.
Vor und nach der kurzen Präsentation des Förderprogrammes gab es bei einem gemütlichen Frühstück angeregte Gespräche im „Sonnenland Teamspace“.

Für KMU.DIGITAL 2.0 konnte auch unter der aktuellen Übergangsregierung bundesweit ein Budgetposten für die Förderung der Digitalisierung von Klein- und Mittelunternehmen (KMUs) in der Höhe von insgesamt € 4 Mio. beschlossen werden. Bereits in den Jahren 2017 und 2018 wurde diese Fördermöglichkeit von den KMUs gut angenommen. Unter dem Namen „KMU.DIGITAL 2.0“ wurde diese Förderung mit einigen Adaptierungen und Verbesserungen nun neu aufgelegt und startete mit Ende Oktober dieses Jahres und läuft bis Ende März 2020.

Ebenfalls noch im November dieses Jahres begeht das Unternehmerpaar Sonja und Dietmar Csitkovics mit ihrem Team auch feierlich das 20-jährige Firmenjubiläum der pan-IT. Sonja Csitkovics leitet ja die Geschicke der „Lösungsagentur“ (Verlinkung zur Lösungsagentur) – der hauseigenen Werbe- und Marketingagentur mit Spezialisierung auf digitales Marketing und einem umfangreichen Netzwerk an Experten. Selbstverständlich erfahren im Rahmen der Förderung für das „Digitale Marketing“ auch sämtliche diesbezüglichen Leistungen der Lösungsagentur eine Förderung durch die Wirtschaftskammer und das Ministerium.

Holen Sie sich jetzt Ihre KMU.DIGITAL 2.0 Förderung!

Der Förderzeitraum hat im Oktober 2019 begonnen und endet mit Ende März 2020. Insgesamt steht im Rahmen dieses Förderprogrammes ein Gesamtvolumen im Ausmaß von € 4 Mio. zur Verfügung. Bisher konnte bereits ein reges Interesse an der Inanspruchnahme der Förderung seitens der Entscheidungsträger und Verantwortlichen der heimischen KMUs erkannt werden. Es ist also davon auszugehen, dass das Fördervolumen bereits deutlich vor Ablauf der Förderperiode aufgebraucht sein wird. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen ein möglichst rasches Handeln! Denn es zählt stets der Zeitpunkt, an welchem die Förderung beantragt wurde, um auch in den Genuss dieser zu kommen.

Die Berater der pan-IT steht ihnen gerne unterstützend zur Seite. Sie erhalten von uns eine exakte Anleitung, wie Sie möglichst rasch und mit möglichst geringem Aufwand in den Genuss der maximalen Förderung gelangen. Zögern Sie also nicht länger: Ihr erfolgreicher Weg in die geförderte digitale Zukunft Ihres Unternehmens liegt klar vor Ihnen! Gehen Sie den ersten Schritt, in dem Sie sich umgehend an uns wenden – wir übermitteln Ihnen die für Sie wichtigen Informationen gerne per E-Mail oder beraten Sie telefonisch unter +43 2612 43529.